Special

Bleicher Tod von Andreas Winkel

9 Testergebnis
Ein grausamer Thriller mit Tiefgang

Der Roman ist nichts für schwache Nerven, denn der Autor versteht es, das Grauen in Worte zu fassen. Ein Thriller, der unzählige Schauer über den Rücken jagen lässt.

Sie dachten, der Tod wäre das Schlimmste. Sie haben sich getäuscht
Ein junges Mädchen, allein, gefangen in der Dunkelheit. Sie ahnt, dass ihr Leben bald vorbei sein wird – nur um festzustellen, dass es schlimmere Dinge gibt als zu sterben …

Derweil erfährt Kriminalkommissarin Nele Karminter von einer erschreckenden Studie: Einer von fünfundzwanzig Menschen hat kein Gewissen, ist ein potentieller Psychopath. Eine Erkenntnis, die sich für Nele bald in blutige Praxis verwandeln wird. Denn kurz darauf wird sie zu einem Tatort gerufen – und zu der grausam entstellten Leiche eines jungen, seltsam bleichen Mädchens.

Ein grausamer Thriller mit Tiefgang, bei dem die Nackenhaare zu Berge stehen. Von der ersten Seite bis zum letzten hält der Autor den Spannungsbogen aufrecht. Die Lesegeschwindigkeit nimmt rasant zu und der Autor zerstreut bis zum Ende des Buches Zweifel, was den Leser in die Irre führt. Den rasanten Szenenwechsel leitet der Autor immer an einer kritischen Stelle ein, was für zusätzliche Spannung sorgt. Der Roman ist sehr abwechslungsreich, flüssig, mitreißend und erreicht ein sehr hohes Spannungsniveau. Der Autor versetzt sich unheimlich gut in die Psyche seiner Figuren, was die Charaktere sehr authentisch wirken lässt. Der Top-Thriller ist nichts für schwache Nerven, denn der Autor versteht es, das Grauen in Worte zu fassen. Ein Thriller, der unzählige Schauer über den Rücken jagen lässt.

Bleicher Tod

Ein junges Mädchen, allein, gefangen in der Dunkelheit. Sie ahnt, dass ihr Leben bald vorbei sein wird – nur um festzustellen, dass es schlimmere Dinge gibt als zu sterben ... Derweil erfährt Kriminalkommissarin Nele Karminter von einer erschreckenden Studie: Einer von fünfundzwanzig Menschen hat kein Gewissen, ist ein potentieller Psychopath. Eine Erkenntnis, die sich für Nele bald in blutige Praxis verwandeln wird. Denn kurz darauf wird sie zu einem Tatort gerufen – und zu der grausam entstellten Leiche eines jungen, seltsam bleichen Mädchens ...

.

Hinterlasse einen Kommentar